Investitionen & Automatisierung - Jürgen Rausch

Investitionen & Automatisierung

Investitionen & Automatisierung

Nicht realisierte Investitionen, sogenannte Investitionsstaus sind meist auf fehlende Investitionsentscheidungen, ein ungünstiges Investitionsklima oder auch fehlende bzw. unzureichende Finanzierung zurückzuführen. Die Investitionsneigung von Unternehmen hängt auch stark von der Konjunktur ab. 

Ohne Zweifel sind Investitionen ein wichtiger Faktor für den Fortbestand und die Zukunftsfähigkeit eines Unternehmens, unabhängig ob in die Erweiterung, in neue Maschinen, in Werkzeuge, in Automatisierungslösungen, in Mitarbeiter, in Energieeffizienz oder in die Digitalisierung des Unternehmens.

Häufig scheitert es daran, dass Unternehmen nicht über die notwendige Kapazität bzw. auch das interne Know-how verfügen, Investitionen zu planen und zu realisieren. 

Ein Unternehmen, das notwendige Investitionen unterlässt, wird auf Dauer am Markt nicht bestehen können. Mit veralteten Maschinen kann man zwar kurzfristig sogar billiger produzieren, langfristig jedoch rächt sich das dann ganz schnell.

Ist- und Schwachstellenanalyse

Investitionen können bedingt durch Kunden, durch interne Vorschläge, neue gesetzliche Regelungen, Kapazitätsengpässe, hohe Ausfallzeiten und Stillstände, etc. angeregt werden. Mittels Ist- und Schwachstellenanalyse kann geprüft werden, in wieweit Optimierungspotenzial vorhanden ist und ob die Investition wirklich nötig ist?

Recherche- & Konzeptphase

Gemeinsam werden qualitative und quantitative Kriterien festgelegt und nach Investitionsmöglichkeiten gesucht, hierbei empfiehlt sich, auch die vor- und nachgelagerten Prozesse, mögliche Automatisierungslösungen sowie Kontroll- und Messsysteme zu berücksichtigen 

Layout- & Investitionsplanung

Prüfung der möglichen bzw. favorisierten Lösungen auf mögliche Aufstellvarianten im Gesamtlayout bzw. dem zur Verfügung stehenden Platz (2D-CAD), Berechnung des Return On Invest der Investition, Kapazitätsprüfung, Energiebedarf, Qualifikationsbedarf, etc.

Entscheidungsphase

Auf Basis festgelegter Kriterien steht am Ende dieser Phase die Entscheidung, welcher Investition die beste und sinnvollste Variante darstellt. Die im folgenden stattfindenden Preisverhandlungen führen jedoch häufig dazu, abschließend die Entscheidung nochmals neu zu bewerten. 

Realisierungs- und Kontrollphase

Jetzt geht es an die Realisierung und die Details der Investition, dazu gehören häufig auch Spannvorrichtungen, Werkzeuge, Umbaumaßnahmen im Gebäude, Bodensanierung, energetische Maßnahmen, usw. Auch die Abnahme beim Hersteller sowie im Werk nach der Aufstellung muss geplant werden. Wer lädt die Investition ab, übernimmt den innerbetrieblichen Transport, den Aufbau und den Anschluss an die Medien, etc.? Diese und viele weitere Fragen sind zu klären, zu planen und zu überwachen. Und wenn die Inbetriebnahme und die Schulung der Mitarbeiter abgeschlossen sind, dann wollen wir auch sehen, dass die geplanten Werte wie Laufzeiten, Verfügbarkeit und Ausbringungsmenge erreicht werden…

Investitionen haben große Bedeutung für die Leistungsfähigkeit eines Unternehmens. Sachinvestitionen in Werkhallen, Maschinenparks und die Infrastruktur beispielsweise schaffen die Voraussetzung, künftig noch mehr zu produzieren – und damit langfristig Wachstum, Wohlstand und Innovationsvorsprung zu sichern, für Mitarbeiter attraktiv und den Wettbewerbern immer eine Nasenlänge voraus zu sein.

Nutzen Sie unsere Unterstützung bei der Realisierung ihrer Investitionsvorhaben, lassen Sie uns prüfen, mit welchem öffentlichen Förderprogramm, insbesondere nicht rückzahlbaren Zuschüssen, Sie Ihre Investitionen finanzieren können. 

Fakten zu Jürgen Rausch

Europaweit aktiv - um ihre Wettbewerbsfähigkeit zu steigern!
2015
Gründungsjahr
> 25 Jahre
Berufserfahrung
50+
Kunden / Projekte
> 1000
Netzwerkkontakte

Aktuelles

30.12.21

Go-digital Förderrichtlinie bis 2024 verlängert

„Wir müssen den deutschen Mittelstand besser bei der Digitalisierung unterstützen“ – „go-digital“ wird bis 2024 verlängert
21.04.21

DIN EN ISO 9001:2015 Zertifizierung

Erfolgreiche Einführung und Anwendung eines Qualitätsmanagementsystems entsprechend der Norm DIN EN ISO 9001:2015
09.03.21

Go-digital Autorisierung

Wir sind für das Förderprogramm "go-digital" autorisiert und können für unsere Kunden im Rahmen von Digitalisierungsmaßnahmen finanzielle Unterstützung beantragen
14.01.21

BAFA 2021 Autorisierung

Mit Wirkung zum 01. Januar 2021 wurde die Richtlinie zur Förderung unternehmerischen Know-hows um zwei Jahre verlängert. Hierfür sind wir erneut autorisiert und können diese Beratungsleistung unseren Kunden anbieten

Projekte

02.21 bis 08.21

AROS Hydraulik GmbH

Leistungen:
Kapazität- und Feinplanung (APS), ERP-Optimierung, Fördermittel , Intralogistik & Lagerwirtschaft , Investitionen & Automatisierung , Materialfluss- und Layoutplanung , Prozessoptimierung
Branche:
Hydraulikzylinder, Aggregatebau, Prüfstände
11.20 bis 12.20

WELTER zahnrad GmbH

Leistungen:
ERP-Optimierung, Fördermittel , Investitionen & Automatisierung , Materialfluss- und Layoutplanung , Prozessoptimierung
Branche:
Antriebstechnik, Getriebebau
11.20 bis 12.20

MediAktiv GmbH

Leistungen:
Warenwirtschaft, Handel & Logistik, Fördermittel , Intralogistik & Lagerwirtschaft , Investitionen & Automatisierung , Prozessoptimierung
Branche:
Handel von medizinischen Geräten und Produkten, Investitionsgüterbeschaffung