Materialfluss & Layoutplanung - Jürgen Rausch

Materialfluss & Layoutplanung

Materialfluss & Layoutplanung

Materialfluss & Layoutplanung

Wie leistungsfähig und wirtschaftlich eine Produktionsstätte ist, hängt vom Fabriklayout und dessen Materialflüssen ab. Die Anordnung der Maschinen, der Roh-, Fertigteile- und Kanbanlager, der Werkzeuge, Bereitstellungsflächen und Büros sind entscheidend für ihren Erfolg. Sind die Wege vom Lager zur nächsten Bearbeitung zu lang, wird viel Zeit für Transporte verschwendet. Sind die Maschinen kreuz und quer über die Fabrikhalle verteilt, wird es schnell unübersichtlich und ineffizient. Die Folge sind steigende Umlaufbestände und immer längere Durchlaufzeiten.

  • Sind Sie auf der Suche nach dem optimalen Layout?
  • Ist ihr Layout veraltet und passt nicht mehr zu den heutigen Anforderungen?
  • Hören Sie immer wieder von ihren Mitarbeitern, dass Sie mehr Platz benötigen?

Optimieren Sie ihre Materialflüsse, Energiekosten und Logistikeffizienz im Unternehmen.

Lagerwirtschaft und Kommissionierung

Knappe Flächen, schnell wechselnde Lagergüter, Zeit- und Kostendruck – die Anforderungen an moderne Lager sind enorm. Welche Potenziale stecken in ihrer Lagerwirtschaft? Gemeinsam übernehmen wir mit Ihnen die komplette Planung Ihrer Warenlager, ausgerichtet auf schlanke Prozesse und kurze Kommissionierwege, effiziente Technik und optimale Lagerkapazitäten

Produktions- und Montagelayout

Um Maschinen und Arbeitsplätze effizient, ergonomisch und wirtschaftlich im Layout anzuordnen, sind unzählige Aspekte zu berücksichtigen. Neben den baulichen Gegebenheiten sind die Warenströme, Materialbereitstellungsflächen, Werkzeuglager, Hebe- und Transportmittel, Automatisierungen und Verkettungen, kurze Laufwege, die Bedienbarkeit- und Zugänglichkeit, die Energieeffizienz und vieles mehr zu beachten.

Intralogistik, innerbetrieblicher Transport

Fließen Ihre Materialien zu jeder Zeit reibungslos an ihren nächsten Bestimmungsort? Nutzen Sie personengebundene Transportmittel wie den Stapler, Routenzug oder auch den Handwagen? Oder sind bereits personenungebundene Transportmittel wie die Rollenbahn, selbstfahrende Regalbediengeräte oder gar fahrerlose Transportsysteme im Einsatz?

Ziel ist es, den Materialfluss mit so wenig wie möglich Aufwand und mit immer mehr automatischen Transportsystemen zu realisieren. Transporte gelten in der Lean Welt als Verschwendung. Optimieren Sie die Intralogistik und senken Sie ihre Kosten!

OEEWertstrom

Es ist nicht die Frage, ob Verschwendung oder notwendiges Übel, sondern: „Wie kann ich meinen Materialfluss besser gestalten, um Verschwendung zu vermeiden?“

Durch die Umgestaltung des Layouts lassen sich ihre Materialflüsse sehr gut optimieren und der innerbetriebliche Transportaufwand um ca. 10-30% reduzieren.

Fakten zu Jürgen Rausch

Europaweit aktiv - um ihre Wettbewerbsfähigkeit zu steigern!
2015
Gründungsjahr
> 25 Jahre
Berufserfahrung
60+
Kunden / Projekte
> 1000
Netzwerkkontakte

Aktuelles

30.12.21

Go-digital Förderrichtlinie bis 2024 verlängert

„Wir müssen den deutschen Mittelstand besser bei der Digitalisierung unterstützen“ – „go-digital“ wird bis 2024 verlängert
21.04.21

DIN EN ISO 9001:2015 Zertifizierung

Erfolgreiche Einführung und Anwendung eines Qualitätsmanagementsystems entsprechend der Norm DIN EN ISO 9001:2015
09.03.21

Go-digital Autorisierung

Wir sind für das Förderprogramm "go-digital" autorisiert und können für unsere Kunden im Rahmen von Digitalisierungsmaßnahmen finanzielle Unterstützung beantragen
14.01.21

BAFA 2021 Autorisierung

Mit Wirkung zum 01. Januar 2021 wurde die Richtlinie zur Förderung unternehmerischen Know-hows um zwei Jahre verlängert. Hierfür sind wir erneut autorisiert und können diese Beratungsleistung unseren Kunden anbieten

Projekte

07.22 bis 08.22

PWM GmbH

Leistungen:
ERP-Optimierung
Branche:
PWM ist Marktführer für elektronische Preisanzeigen